[baulinks] „Trendmap Handwerk – das Corona-Update“: Neue Wachstumsfelder für das Handwerk

Die neuen Begebenheiten durch die Corona-Pandemie fasst Trendforscher Prof. Peter Wippermann folgend zusammen: „Die Corona-Pandemie hat eine rasante Beschleunigung in der digitalen Technologie mit sich gebracht. Das ortsungebundene Arbeiten schafft mehr Handlungsspielräume im Betrieb, die Digitalisierung hat sich um fünf Jahre beschleunigt und durch berührungslose Tools entstehen neue Märkte für das Handwerk.“ Remote und touchless Technologies als neues Normal, an dem sich Kundenbeziehung, Effizienz und Gesundheitsschutz zu messen lassen haben.

Weiterlesen...
[Handwerksblatt] Interview: “Ein nicht-digitales Handwerk gibt es nicht mehr“

Digital-Stratege Christoph Krause, der berät seit zehn Jahren Handwerksunternehmen bei der Einführung und Realisierung digitaler Lösungen berät, zeigt in diesem Interview auf, wie eine digitale Transformation von der Planung über die Produktion bis hin zur Kommunikation mit Kunden gelingen kann – ganz besonders vor dem Hintergrund von Corona und weiterer Lockdown-Situationen.

Weiterlesen...
[BMWi] Neue Förderrunde von „Digital Jetzt“ im Dezember

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“, indem es interessierten Firmen finanzielle Zuschüsse für mehr in digitale Technologien sowie die Qualifizierung ihrer Beschäftigten bietet. Ab dem 1. Dezember wird die Registrierung für eine Vergabe von Förderungen auf Grundlage eines Zufallverfahrens geöffnet.

Weiterlesen...